Archiv der Kategorie: Allgemein

Poetry – Slam

Co-Produktion mit Zebrafanten vom Freitag, 11. Juni 2021
„Poetinnen und Poeten aus der ganzen Schweiz beweisen ihr Können in der Kunst des gesprochenen Wortes. Die Regeln sind einfach: Die vorgetragenen Texte müssen selbst geschieben sein, keine Requisiten, mehrheitlich gesprochen und das Ganze innerhalb von maximal 6 Minuten.“ So ist es auf der Website der Zebrafanten nachzulesen.
Der KunstKiosk belohnt den oder die GewinnerIn mit einer Flasche Whiskey.

Rund 50 Personen fanden sich im Robert-Fellmann-Park ein, um den Künstlern zu applaudieren.
Debora Baumgartner moderierte die Darbietungen.
Die Teilnehmer präsentieren sich.
Sieger-Bild mit der ganzen Crew. (von li nach re) Julie Roth, Kilian Küttel, Nadine Studer, Kay wie o immer, Andreas Iselin und der Gewinner des Abends: Jusuf Selman. Debora Baumgartner überreicht ihm den „Pokal“, die Flasche Whiskey…..

DADA Soirée „Electrodada“

5 Jahre Jubiläum des DADA-Events vom letzten Freitag. Wieder einmal durfte gewürfelt werden. Das zahlreiche Publikum erschien bei festlichem Abendlicht, ganz zeitgemäss und corona-konform.

Erwartungsvolle Stimmung vor dem „geschmückten“ KunstKiosk.
Maria Greco führte einmal mehr durch die vergnügliche Soirée. Ihre Texte waren wie immer bissig, poitiert, dann wieder fast poetisch.
Severin Hofer, der bekennende Kindergärtner, liess uns an seinen Kunst-Stücken teil haben. Kunst, die sich nicht nur für den Kindergarten eignet, sondern…. naja….

Gast des Abends war der Schauspieler Johannes Dullin. Seine Performance war vielseitig und originell.
Musikalisch schräg, das Duo „Johnny Crash“
Und last but not least, St. Pauli vom Dadamt Zürich

9. Generalversammlung – Verein KunstKiosk Baar

Kurz, mit Witz und Humor führte die Präsidentin des KunstKiosk die Anwesenden durch die GV.

Verabschiedung des langjährigen Vorstandsmitglied Patrick Röösli.
Im Hintergrund Severin Hofer, das frisch gewählte Vorstandsmitglied.

Im Anschluss an die GV die angekündigte musikalische Überraschung:
Das Duo Johnny Crash und natürlich den Apéro….

*wArtezimmer“ – der Adventure Room für Kreative und die, die es werden möchten!

Im Mai kannst du im KunstKiosk zeigen, wie kreativ du bist.
An folgenden Daten öffnen wir das wARTezimmer für dich:
8./9. / 15./16./22./23. Mai 2021 geöffnet.
Buche dein «wARTezimmer» jetzt!

Anmeldung:  https://cally.com/phx4kq74dts9rjev

Zeit für eine Kreativ-Pause!
Du und ein „+1“ können das «wARTezimmer» und andere lebensnotwendige Angelegenheiten für zwei Stunden mieten. Der Ministerpräsident erwartet euch und stellt Aufgaben, welche die Kreativität aus euch herauskitzelt. Keine Angst, es gibt kein Richtig oder Falsch. Und es hat bestimmt für jeden etwas dabei.
Am Schluss wählt ihr ein Werk aus, welches euch besonders gefällt, das dann am 9. Oktober im KunstKiosk mit einer kleinen Vernissage ausgestellt wird.

Wie kann ich mich anmelden?
Wähle dein Wunschdatum und die Zeit. Komm an deinem gebuchten Termin zum KunstKiosk.

Was kostets?
Mit 30 Franken pro Person bist du und dein „+1“ dabei. Wenn du einfach eine coole Socke bist, an das Projekt glaubst und kreative Ideen fördern möchtest, darfst du natürlich auch mehr dafür bezahlen.

Habt ihr Schutzkonzept?
Ja. Gut zu wissen: Ausser dir und deinem „+1“ wird nur eine Person aus unserem Team zur Instruktion zu Beginn im Raum sein (natürlich mit Maske). Der Raum bietet genügend Platz für die Einhaltung des Mindestabstands und kann gut gelüftet werden. Wir empfehlen als „+1“ jemanden aus dem gleichen Haushalt mitzunehmen. Es gilt Maskenpflicht. 

Durst?
Können wir löschen – versprochen! Es hat eine Kaffeemaschine und einen kleinen Kühlschrank mit verschiedenen Getränken, was der kreative Geist so braucht, inkl. Kässeli.

Das wARTezimmer ist eine Zusammenarbeit mit der KunstPAUSE Zug.

TESTZENTRUM

Eröffnung der Frühjahr-Saison
Donnerstag, 1. April 2021, 11 Uhr

Die Präsidentin Maria Greco legt die Testkarten bereit (Gestaltung: Brigitt Andermatt)

Die ersten Gäste erscheinen und lassen sich testen

Süsse Gabe bei bestandenem Test…..IQ-Test….

…und glückliche Gewinner…

IQ-Test im KunstKiosk Baar, anstelle von, naja, Sie wissen schon.
1. April im KuKi

Die lebende Krippe 3

Am Sonntag 17 Uhr und 18 Uhr fand das „Schauspiel“ statt. Bei leichtem Regen spielten: Severin Hofer (Josef), Maria Greco (Maria), Babs Stehli ( Engel) und Patrick Hofer (Ochs) zum 3. Mal die Kurzform der berühmten Weihnachtsgeschichte. Schwangerschaft im letzten Stadium, Suche einer Unterkunft, Engelbeihilfe und ein Ochs, der zauberhaft Bratsche spielt.
Das Publikum, das sich trotz widrigstem Wetter einfand, erlebte einmal mehr genüssliches Kleinst-Theater, und schickte heiteres Lachen durch den Robert-Fellmann-Park.

Warten auf Wetterumschwung

Ochse übt süsse Weihnachtslieder. Engel ist flugbereit

Verkündigung der frohen Botschaft……

Maria, zum 2020sten Mal kurz vor der Niederkunft

Vernissage „Frühlingserwachen“

Trotz Dauerregen erschien am Freitag zahlreich das Publikum zur Präsentation der Bilder von Liane Janissen. Farbenfreude herrschte im Innern des KunstKiosk als Gegensatz zu den Herbstfarben des Robert-Fellmann-Parkes.

Liane Janissen vor „Abstrakte Landschaft“

Neue Arbeiten von Liane Janissen
Das eigentliche „Frühlingserwachen“

KUNSTNACHT

Die Zuger Kunstnacht wurde auch in Baar gefeiert.
Vor dem Kunstkiosk fand ein regelrechtes Happening statt. Woodstockmässig feierten alle diesen Event. Die Band Thin & Crispy lud regelrecht zum Mitswingen ein. Die Ausstellung von Bettina Costa bildete zusätzliches Ambiente.

Robert-Fellmann-Park
Thin & Crispy in Höchstform
KunstKiosk illuminiert
Die Künstlerin Bettina Costa

Surreal Collage

Bettina Costa

„Tango“ als Leitfaden.
„Zufällige Begegnung zwischen Realität und Träumen.“
Bettina Costa zeigte an der Vernissage vom letzten Freitag ihre Werke. Mit einer persönlichen Technik, welche Collage und Acryl verwendet, gelingt es der Künstlerin, Bewegung, Leidenschaft und suggestive Bildkompositionen aufzuzeigen.

Bettina Costa und ihre Kompositionen

Bettina Costa ist noch bis Samstag, 26. September im KunstKiosk. Sie ist ebenfalls während der Kunstnacht anwesend.